Header_Neudorf_V2_mit_Wappen.jpg

   Informationen aus und über, aber nicht nur für Neudorf .... 

Schild zur Dorferneuerung Ein Kommentar von Rolf Dautrich

Ja, es gibt die Autofahrer, die am Neudorfer Dalles –von Süden kommend– in die Birkenstraße einbiegen, vorsichtig bis zur Einmündung der Aufenauer Straße vorfahren, dort die „Rechts-vor-Links″-Vorfahrt beachten und dann langsam und unter Einhaltung des vorgegebenen Tempolimits von 30 km/h ihre Fahrt in der (theoretisch) verkehrsberuhigten Zone Richtung Weilers fortsetzen.

Aber es gibt auch die anderen Autofahrer, die direkt nach der Einmündung kräftig beschleunigen, „Rechts-vor-Links″ und Tempo 30 ignorieren und mit 50+ km/h Richtung Norden eilen. Diese Art Autofahrer kann ich fast täglich beobachten, während ich mit unserem Hund eine Gassi-Runde durch den Ort drehe. Und immer wieder kann ich beobachten, dass es dabei am Dalles zu gefährlichen Situationen und Beinahe-Unfällen kommt.

An der Kreuzung Birkenstraße – Aufenauer Straße hat es seit dem Umbau wohl nur deshalb nicht kräftig „gekracht″, weil die Bewohner aus dem Einzugsbereich der Aufenauer Straße die Gefahr kennen, entsprechend vorsichtig an den Dalles heranfahren und gegebenenfalls auf ihre Vorfahrt verzichten. Dennoch halte ich diese Kreuzung für gefährlich!

Abhilfe könnte man schaffen, indem man auf der Birkenstraße vor dem Rathaus eine Schwelle einbauen würde, die nur mit geringer Geschwindigkeit schmerzfrei befahrbar ist. Ein Beispiel wären die Schwellen im Burgring zwischen Katholischer Kirche und Schule in Bad Orb. Und perfekt wäre es, wenn auf der Schwelle gleich auch noch ein Fußgängerübergang, volkstümlich Zebrastreifen, markiert würde, denn ein solcher fehlt im Bereich der Bushaltestelle aus meiner Sicht auch!

Kreuzungsbereich am Dalles

Joomla templates by a4joomla