Header_Neudorf_V2_mit_Wappen.jpg

   Informationen aus und über, aber nicht nur für Neudorf .... 

ekkw

Thema des diesjähigen Weltgebetstags in Neudorf ist Surinam.

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.

Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Die frühere niederländische Kolonie liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Umweltzerstörung und massiver Rohstoffabbau jedoch bedrohen die einzigartige Flora und Fauna.

In Neudorf bietet der Weltgebetstag am 2. März 2018 um 18:30 Uhr in der Evangelischen Kirche die Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Alle Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche aus Aufenau und Neudorf - alle sind herzlich eingeladen!

Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekte und die Spende zum Weltgebetstag, die Mädchen und Frauen weltweit stärken. Neben der Arbeit von Partnerorganisationen in Afrika, Asien, Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika, werden mit den Geldern zum Weltgebetstag 2018 auch drei Projekte in Surinam unterstützt.

Anschließend sind alle zu landestypischen Speisen aus Surinam sowie Kaffee und Kuchen in das DGH Neudorf eingeladen.

Banner WGT 2018 web 04 copyright wgt ev

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ekkwAb März 2018 wird Sarah Mahn neue Pfarrerin der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Aufenau mit Kassel, Wirtheim und Neudorf. Sie wird sich dann gemeinsam mit ihrem Mann, Justus Mahn, der bereits seit November 2016 Pfarrer der Gemeinde ist, die Pfarrstelle teilen. Sarah Mahn hat das zweite kirchliche Examen absolviert und wurde im Oktober 2017 in Kassel (Stadt) durch Bischof Martin Hein zur Pfarrerin ordiniert.

Erstmals wird sich Pfarrerin Sarah Mahn am 04.03.2018, 10:00 Uhr, in einem Zentralgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche Aufenau der Gemeinde vorstellen und die Predigt halten.

An dem Gottesdienst wird auch der Dekan des Kirchenkreises Gelnhausen, Klaus-Peter Brill, beteiligt sein. Der Gottesdienst wird von den Churchies mitgestaltet.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es bei einem Imbiss die Gelegenheit, persönlich mit Pfarrerin Mahn ins Gespräch zu kommen.

Feuerwehr kleinDie Jahreshauptversammlung 2018 der Freiwilligen Feuerwehr Neudorf findet am 02.03.2018 um 20:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Neudorf statt.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen und werden gebeten, an der Versammlung teil zu nehmen.

Die Tagesordnung und weitere Informationen finden Sie in diesem Dokument.

 
 

Gloria NeudorfAusgestattet mit Gewändern, Stern und Kreide und unterstützt von der Chorgemeinschaft Gloria Neudorf waren auch 2018 die Sternsinger in Aufenau und Neudorf unterwegs und haben ihren Segen überbracht.

Draußen war es ziemlich kalt. Doch die Sternsinger aus Aufenau und Neudorf ließen sich nicht davon abhalten, den Segen Gottes in die Häuser zu bringen.

Zunächst wurden sie in der Aufenauer Kirche durch Kaplan Andre Viertelhausen und Pater Aloysius gesegnet und ausgesandt. Bemerkenswert war dabei natürlich, dass Herr Pater Aloysius aus Indien kommt und z.Zt. in der Pfarrei ein 3-monatiges Praktikum absolviert. Das passte natürlich ganz genau, denn das Motto der diesjährigen Aktion hieß „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“. So bekamen die Kinder auch den Segen nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Indisch.

Nach der Aussendung brachten die Mädchen und Jungen mit einem Lied, einem Segensspruch und dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ (Christus mansionem benedicat; lateinisch für: Christus segne dieses Haus), den Segen in die Häuser.

Insgesamt sammelten die drei Gruppen zusammen die beträchtliche Summe von € 2.475,66.

Sternsinger waren in Aufenau: Hendrik und Hanna Daudert, Celine Schäfer, Sarah Fischer und Begleiterin Larissa Hess.
In Neudorf waren unterwegs: Katharina Böhm, Leon und Philipp Reiner, Klara Diegelmann, Elisa Hilscher (Begleitung); Sophie und Lucie Kurz, Tabea Severin und Katharina Knobloch (Begleitung).

 

Sternsinger 2018

 

Feuerwehr kleinAm Samstag, 13.01.2018, hat die Freiwillige Feuerwehr wie jedes Jahr die ausgedienten Christbäume eingesammelt.

Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume

Nach einem erfolgreichen Test im Vorjahr hatte sich der Vorstand entschlossen, das anschließende Verbrennen der Bäume wieder im Rahmen eines kleinen Festes durchzuführen.

Vorbereitungen für das Grillfest

Oberhalb des Birkenhofes im Bauersfeld wurden die Bäume aufgeschichtet und vor großem Publikum entzündet. Die zahlreichen Zuschauer ließen sich bei anregenden Gesprächen Getränke und Bratwürstchen schmecken.

Besucher vor dem Grill

Die Feuerwehr bedankt sich bei allen Gästen aus Neudorf und Umgebung für ihr Kommen und plant schon für das nächste Jahr eine Wiederholung dieser gelungenen Veranstaltung.

Zahlreiche Besucher am Abend

 

Wappen WächtersbachNachdem bereits vor einiger Zeit die Fördermittel zu Umgestaltung des Dalles bewilligt worden sind, haben jetzt die Bauarbeiten begonnen. Dabei geht es vor allem um zwei Ziele: Um die Änderung der Verkehrsführung und um die ansprechende Gestaltung des Platzes vor dem Alten Rathaus. Dafür steht insgesamt ein Betrag von € 190.000,- zur Verfügung.

Der Neudorfer Dalles stellt sich heute als zu groß dimensionierte Kreuzung dar, die nur wenig Attraktives bietet. Beton und Asphalt dominieren. Das ist weder schön anzusehen noch zeitgemäß. Deshalb soll ein deutlicher Rückbau erfolgen, die Fahrbahn erheblich schmaler werden und der Fahrbahnteiler in der Mitte verschwinden. In der Folge entsteht an dieser Stelle mehr Raum für Fußgänger und somit für die Bürger, die sich am Dalles wieder wohlfühlen sollen. Es werden Bäume gepflanzt, Beete angelegt und gepflastert. Zudem soll es einen kleinen Brunnen geben, auf den sternförmig zugepflastert wird, was einen Blickfang bieten soll.

Verlegt wird auch die Bushaltestelle, allerdings wird erst die neue Haltestelle entstehen, bevor die bisherige zurückgebaut wird.

Die Änderung der Verkehrsführung hat zum Ziel, den Unfallschwerpunkt Dalles zu entschärfen. Bisher war es möglich -aus Aufenau kommend- mit ziemlich hoher Geschwindigkeit in die Birkenstraße Richtung Weilers einzufahren, wobei häufig die Rechts-vor-Links-Regelung zugunsten der Aufenauer Straße missachtet wurde. Dies wird so in Zukunft nicht mehr möglich sein.

Zusammen mit der Renovierung des Alten Rathauses soll zudem der Dalles durch eine ansprechende Gestaltung wieder zum Zentrum des dörflichen Lebens werden.

Laden Sie hier ein Schreiben der Fa. Warning Garten- und Landschaftsbau herunter, das an alle Bewohner der Aufenauer und der Birkenstraße gerichtet wurde. Neben Erläuterungen zu den Bauarbeiten enthält das Schreiben auf Seite 2 einen Plan, aus dem die drei Bauabschnitte hervorgehen.

Am 14.11.2017 haben die Bauarbeiten des Bauabschnittes 1 mit der Verlegung der Bushaltestelle in Richtung Wächtersbach begonnen. Die Haltestelle wird etwa 50 Meter nach Norden verschoben.

Neugestaltung Dalles 14.11.2017

Neugestaltung Dalles 14.11.2017

Neugestaltung Dalles 14.11.2017

 
 
Joomla templates by a4joomla
Angepasst fuer www.neudorf-mkk.de durch den Webmaster