Header_Neudorf_V2_mit_Wappen.jpg

   Informationen aus und über, aber nicht nur für Neudorf .... 

Chorgemeinschaft Gloria NeudorfVon einem "kleinen Geheimtipp" sprach Moderator Bernd Gabrys bei der besinnlichen Adventsstunde der Gloria Singers Neudorf und der Chorgemeinschaft Brachttal (am 15.12.2018 ab 17:00 Uhr). Und die abermals gestiegene Zuschauerzahl gab ihm recht. So war die Johanneskirche in Neudorf voll besetzt. Die Chöre trugen adventliche und weihnachtliche Stücke vor. Zwischen den Liedern gab es besinnliche Texte.

Gleich zur Begrüßung wünschte sich Gabrys von seinen Gästen, dass doch recht viele von ihnen mitsingen mögen, denn singen könne jedenfalls helfen, in dieser hektischen Zeit etwas zu entspannen. Als Gäste und gleichzeitig Gastgeber begrüßte der Moderator Pfarrerin Sarah Mahn und Pfarrer Justus Mahn und bedankte sich dafür, dass die Gloria Singers auch in diesem Jahr den Kirchenraum für die Feier nutzen durften.

Die Kinzigspatzen präsentierten das erste Weihnachtslied, bei dem die Besucher kräftig mit einstimmten. Anschließend sangen alle gemeinsam "Macht hoch die Tür", welches bereits im 17. Jahrhundert in Ostpreußen entstand. Daniela Krauße erzählte eine Adventsgeschichte, die von einem kleinen Mädchen handelt, das es erreicht, dass ein mürrischer Müller, eine junge stillende Mutter mit Baby und die "alte Käthe" mit ihm im kalten Wind auf ein Wunder warten. Dabei wissen die Figuren gar nicht, worin dies bestehen soll. Ein seltsames Klingeln in der Ferne und ein immer näher kommender warmer Lichtstrahl kündigte dieses Wunder jedoch schon an - die Gloria Singers haben es gesanglich umgesetzt: "Joy To The World".

Besinnliche Adventsstunde 2018

Von einem Konzert mit Rolf Zuckowski hatte der junge Chor Fortunes das Stück "Mitten in der Nacht" mitgebracht. Elimar Goller spielte auf der Geige mit dem "Wolgalied" wieder ein etwas älteres Stück aus der Lehar-Operette "Der Zarewitsch". Das aus Böhmen stammende Lied "Seht, es kommt die heilige Zeit", trug die Chorgemeinschaft Brachttal unter Leitung von Doris Knobloch vor.

Mit dem Kanon "Mach dich auf und werde Licht" waren erneut alle Sänger in der Kirche gefordert. Irgendwie hat es Doris Knobloch geschafft, dass es auf Anhieb funktionierte. Sie war es auch, die nach dem Vortrag von Birgit Kappes "Vier Kerzen, die am Adventskranz brannten" mit den Kinzigspatzen das Lied "Ein Licht leuchtet auf in der Dunkelheit" präsentierte.

Im Bass ist Sänger Gerhard Carl zu Hause, der sich beim Stück "Frieden fängt im Herzen an" selbst auf der Gitarre begleitete. Zum Programm gehörte auch die Geschichte um Josef und dessen Leben im Schatten einer starken Frau und eines großen Sohnes.

Einfühlsam sang die Chorgemeinschaft Brachttal den "Weihnachtsfrieden". Der Krieg ist vorbei, man muss es nur wollen, hatten John Lennon und Yoko Ono im Dezember 1969 sinngemäß auf Plakaten in allen Metropolen verbreiten lassen, um in der Welt Stimmung zu machen, dass das Morden in Vietnam endlich ein Ende haben sollte. Die Fortunes machten Lennons Song "War Is Over", der aktueller denn je ist, in der Adventsstunde zu ihrem.

Für einen friedlich begleiteten Lebensabend setzen sich die Mitglieder der Hospizgruppe Lichtbogen ein. Die Einnahmen aus der Veranstaltung im vergangenen Jahr von 420 Euro kamen der Gruppe zugute. 2018 wollen die Veranstalter die Alzheimer-Gruppe in Aufenau bei der Spendenvergabe mit berücksichtigen, kündigte Gabrys an. Nachdem sich der Moderator bei allen Helfern bedankt hatte, zogen alle Gesangsgruppen der Gloria Neudorf zu den Klängen des Stückes "Frieden fängt im Herzen an" feierlich aus der Kirche aus.

Text: Dieter Löchl, Gelnhäuser Neue Zeitung

Kinzighausen, das zu Neudorf gehört, wird durch die Bahntrasse vom eigentlichen Dorf getrennt und steht vielleicht auch dadurch -zu Unrecht- selten im Fokus. Dabei lohnt sich gerade in der Weihnachtszeit wegen der wunderschönen Weihnachtsbeleuchtung ein Besuch.

Kinzighausen vor Weihnachten 2018

Kinzighausen vor Weihnachten 2018

Die Fotos wurden uns freundlicherweise von der Familie Zuckrigl zur Verfügung gestellt.

Logo der Deutschen Bahn AGAuch das 16. Treffen des Dialogforums der Deutschen Bahn zur Neubaustrecke Hanau - Fulda brachte keine Überraschungen mehr: Die Bahn wird mit der Variante IV als Antragsvariante in das Raumordnungsverfahren gehen. Abstimmungsgespräche der Gutachter der Bahn mit den Gutachtern des Main-Kinzig-Kreises haben keine Veränderung der bisherigen Festlegungen nach sich gezogen: Die Varianten IV und VII sind nach Bewertung der Umwelt- und Raumordnungskriterien nahezu gleichauf; volkswirtschaftliche und verkehrliche Vorteile sprechen jedoch für die Variante IV.

Die Bahn wird jetzt die Unterlagen für das Raumordnungsverfahren erstellen, in dem auch alle Informationen zu den unterlegenen Varianten dargestellt werden. Dann ist es Aufgabe des Regierungspräsidiums Darmstadt, die eingereichten Unterlagen zu bewerten.

Diese und viele weitere Informationen finden Sie auf der projekteigenen Website der Bahn, darunter eine genaue Beschreibung des geplanten Streckenverlaufes und alle Unterlagen zum 16. Dialogforum.

DB-Neubaustrecke Hanau- Fulda: Variante IV

Update vom 01.12.2018

In der 14. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Raumordnungsverfahren am 21.11.2018 ging es u.a. um den Vorschlag einiger Bürgerinitiativen zu einer geänderten Streckenführung zwischen Wirtheim und Wächtersbach. Die Detailprüfung zu diesem Änderungsvorschlag hat ergeben, dass dieser gegenüber der bisher geplanten Streckenführung der Variante IV schlechter abschneidet und daher abgelehnt wird.

Es bleibt also bei der geplanten Talbrücke südlich der Wächtersbacher Innenstadt, wie in der obigen Karte dargestellt.

Ausführliche Informationen zu dieser Sitzung finden Sie hier.

Knobi-Fest hilft der Grundschule KinderbrückeEin vorbildliches und nachahmenswertes Beispiel für positives gesellschaftliches Engagement geben Christian und Sebastian Knobloch aus Neudorf. Die Brüder hatten zusammen mit Freunden im Sommer 2018 das erste Neudorfer Knobi-Fest ausgerichtet, das zu einem überraschend großen Erfolg wurde, offenbar auch finanziell. Daraufhin beschlossen die beiden, einen Teil des Gewinnes zu spenden.

So hatten Sie bereits anlässlich der Einweihung des renovierten Alten Rathauses eine Summe von € 500,- an den Heimat- und Geschichtsverein Wächtersbach für die (Wieder-) Einrichtung des Heimatmuseums im Alten Rathaus übergeben.

Ende Oktober 2018 überreichten sie weitere € 500,- an die Grundschule Kinderbrücke in Wächtersbach. Die Schulleiterin Silke Siekemeier beabsichtigt, das Geld für neue Tische im SU-Raum oder für den Musikunterricht zu verwenden.

Spendenübergabe an die Grundschule Kinderbruecke

Gleichzeitig durfte sich die Grundschule Kinderbrücke auch über eine Spende von € 100,- für die Sporthalle vom Männerballett des Wächtersbacher Carneval Vereins freuen.

BrowserLogosDer Bereich Tipps - Software-Tipps - WWW erkunden, den Sie im Hauptmenü finden, wurde komplett überarbeitet. Nach ca. zwei Jahren hat sich in der Welt der Web-Browser so viel verändert, dass eine Neuauflage dringend erforderlich war.

Neben einer Aktualisierung aller Unterseiten wurde auch der Browser Vivaldi neu aufgenommen.

320px 135 fuji film macroIn der Reihe meiner Software-Tipps habe ich mich des Themas Foto angenommen und hierzu eine ganze Reihe von Beiträgen erstelt, die Sie hier finden.

Joomla templates by a4joomla