Header_Neudorf_V2_mit_Wappen.jpg

   Informationen aus und über, aber nicht nur für Neudorf .... 

Wie hier schon berichtet wurde, arbeiten die evangelische und die katholische Kirchengemeinde Neudorf gemeinsam an der Neugestaltung des Kirchenvorplatzes der Johanneskirche in Neudorf. Die Finanzierung der Baumaßnahme ist gesichert, bis auf eine Ausnahme: Für das Geländer, das aus Sicherheitsgründen zwingend angebracht werden muss, fehlt noch das Geld. Hierfür haben die Kirchengemeinden zusammen mit der VR-Bank Main Kinzig ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Falls bis 28.10.2018 insgesamt € 2.000,- an Spenden zusammenkommen, wird die VR-Bank die Hälfte des Spendenbetrages dazulegen.

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Projekt-Webseite. Werden Sie Unterstützer des Projekts und spenden Sie!

Kirchenmauer

Gloria NeudorfDie Chorgemeinschaft Gloria Neudorf eV lädt zu ihrem traditionalen Herbstfest am 23.09.2018 ganz herzlich in das Dorfgemeinschaftshaus Neudorf ein.

Ab 12:00 Uhr beginnt dieses Fest für Alt und Jung, an das sich das zünftige Mittagessen mit Haxe und weiteren leckeren Gerichten anschließt. Auch für das Nachmittagsbüffet ist reichlich mit Kuchen und Kaffee gesorgt, so dass keiner hungrig nach Hause gehen muss.

Inwieweit eine musikalische Überraschung bereitsteht, bleibt abzuwarten.

Für die Kinder ist außerdem eine Hüpfburg aufgebaut, die hoffentlich kräftig genutzt wird.

Wie gehabt, ist der Eintritt zu dieser Veranstaltung frei.

Herbstfest 2018

Gloria NeudorfEinen tollen Erfolg hatten die „Gloria-Singers“ und die „ForTunes“ bei dem Chorfestival 2018 in Gelnhausen. Bei dem Konzert „Kleine Chöre, große Klänge“ gaben sie den gelungenen Startschuss für das Festival.

Die Gelnhäuser Neue Zeitung berichtete darüber am 25.08.2018:

Chorfestival 2018

 

 

Wappen der Stadt WächtersbachWie schon 2017 organisierten die Jagdgenossenschaften Neudorf und Aufenau am 11.08.2018 wieder einen gemeinsamen Busausflug für ihre Mitglieder. Diesmal hatten die Vorsitzenden Richard Kistner und Rainer Heim den Kellerwald, und dort speziell das NationalparkZentrum Kellerwald, als Hauptziel ausgewählt. Doch schon vor Erreichen des Kellerwaldes gab es für alle Mitfahrer ein kräftiges Frühstück.

Jagdgenossen beim Frühstück

Im NationalparkZentrum warteten dann hochinteressante Ausstellungen und eindrucksvolle, multimediale Präsentationen auf die Besucher.

Im Bieneninstitut Kirchhain

Danach ging die Fahrt weiter in das Bieneninstitut in Kirchhain. Hier vermittelte der Imkerberater Christian Dreher viel Wissen über Bienenzucht und Imkerei.

 

 

Nächstes Zwischenziel für die Reisegruppe war der Hoherodskopf. Wer Lust hatte, konnte hier den Baumkronenpfad begehen.

Auf dem Baumkronenpfad

Nach einem langen Tag mit vielen unterschiedlichen Eindrücken endete der Ausflug in Aufenau im Gasthof Quelle mit einem leckeren gemeinschaftlichen Essen.

Dorferneuerung DreidörfereckPünktlich zur Einweihung des neu gestalteten Dalles ist die Sanierung des Alten Rathauses abgeschlossen, wie Frank Schneider, der Leiter des Ortsgruppe Neudorf des Heimat- und Geschichtsvereins Wächtersbach, mitteilt.

In den letzten Wochen war ein ortsansässiges Malerunternehmen damit beschäftigt, die Fassade des Gebäudes fertig zu stellen: Die Gefache des Fachwerks wurden verputzt, der Sandsteinsockel gefugt und das Gesims gestrichen.

Rathaus 2018 08 1

Auch das Tor zur ehemaligen Milchkammer wurde durch eine Fachfirma erneuert.

Der Innenausbau erfolgte weitgehend in Eigenleistung durch Neudorfer Bürger: Die Räume im Erdgeschoss wurden gefliest, die Treppe zum Obergeschoss renoviert, das WC fertiggestellt, die Regale im Dachgeschoss aufgebaut und ... und ... und ... Dann musste gesaugt und geputzt werden.

Und schließlich wurde noch die Außenuhr aufgehängt, die dank der Hilfe eines Experten aus Aufenau jetzt auch wieder die korrekte Zeit anzeigt.

 

Und noch ein Schmankerl: Im Alten Rathaus gibt es jetzt eine Trauecke. Und wenn der Magistrat am 05.09.2018 zustimmt, wird einen Tag später schon die erste Trauung im sanierten Alten Rathaus vollzogen werden.

Altes Rathaus  August 2018


Auch der Gelnhäuser Bote berichtet am 05.09.2018 über die Einweihung des Dalles und das sanierte Alte Rathaus:

Gelnhäuser Bote - Dalles

Die Stadt Wächtersbach lädt zur Abschlussfeier der Dorferneuerung Hesseldorf-Weilers-Neudorf für Samstag, 8. September, ab 14 Uhr an den Dalles in Neudorf ein. Dank des Förderprogramms konnten die Vielfalt dörflichen Lebens und das bau- und kulturgeschichtliche Erbe des Dreidörferecks in Hinblick auf die prognostizierten demografischen Veränderungen bewahrt und zu Lebensräumen mit hoher Lebensqualität weiterentwickelt werden. Rechtzeitig zur offiziellen Einweihung des im Rahmen der Dorferneuerung neu gestalteten Dalles als Ortsmittelpunkt wurde auch die Außenfassade des Alten Rathauses fertiggestellt, so dass der neu gestaltete Dalles, der historisch gewachsene Dorfplatz, nun in einem neuen Glanz erstrahlt.

Das Alte Rathaus war innen renoviert worden, damit das kleine Museum wieder dort einziehen kann. Außen war der alte Putz entfernt worden, um die Balken zu überarbeiten und Gefache des Fachwerks dann neu zu verputzen und zu streichen. Das Doppeltor wurde erneuert, die Milchkammer und die künftige „Küche" im Erdgeschoss gefliest, die Elektrik fast komplett erneuert. Das Haus erhielt eine neue Innentreppe. Möglich wurden die Arbeiten nicht nur durch beauftragte Fachfirmen, sondern in einem hohen Maß durch viele Eigenleistungen der Neudorfer.

Doch auch vor dem Rathaus hat sich vieles verändert. Die viel zu breite Straße wurde auf ein Normalmaß verschmälert, wodurch auf beiden Seiten Flächen entstanden, die einen neuen Dalles entstehen ließen. Die Bushaltestelle wurde versetzt, die Kreuzung neu geplant und realisiert. Vor dem Rathaus ist eine Fläche entstanden, die nun zum Verweilen einlädt. Dort steht nun ein Baum, der in ein paar Jahren Schatten spenden wird. Der neue Platz ist ansprechend gepflastert und durch Poller gegen Befahren gesichert. Nun hat Neudorf im Zuge der Dorferneuerung wieder einen Dorfplatz oder Dalles, der diesen Namen auch verdient.

Nach Ende des Förderzeitraumes der Dorferneuerung wurde ein positives Fazit gezogen; die Einweihung des Dalles Neudorf ist somit auch der Abschluss der Dorferneuerung Hesseldorf, Weilers und Neudorf. Im Rahmen der Dorferneuerung konnte in Weilers unter anderem der Marktplatz neu gestaltet und hergerichtet werden, mit der neu errichteten Rad- und Raststation. Im Stadtteil Hesseldorf wurde unter anderem die Sanierung der Friedhofsmauer, die Neugestaltung des Backhausplatzes und der behindertengerechte Zugang am Dorfgemeinschaftshaus gefördert. Zudem wurden 22 private Projekte im Zuge der Dorferneuerung gefördert.

Dorferneuerung Schild 2 150pxEin weiteres Projekt der Dorferneuerung im Endspurt

Neben dem Umbau des Dalles wird auch die Sanierung des Alten Rathauses vorangetrieben. Soll doch hier nach der Fertigstellung das Heimatmuseum unter der Leitung des Heimat- und Geschichtsvereins Wächtersbach eV -Team Neudorf– wieder eingerichtet werden.

Nachdem 2016 eine Fachfirma aus Thüringen das marode Fachwerk sowie die Deckenbalken zwischen Erd- und Obergeschoss instand gesetzt und das Dach mit Glockenturm neu gedeckt hat, sind seit September 2017 etliche ehrenamtliche Helfer aus Neudorf rund um das Gebäude tätig.

In Eigenleistung wurden die Gefache ausgekratzt, alte Farbe entfernt und die Balken abgeschliffen, über 300m Kabel für die elektrische Installation verlegt, die Decke im EG verkleidet und OSB Platten als Fußbodenunterbau verlegt. Es wurden Durchbrüche gestemmt, Fliesen –ja ganze Wände und der Schornstein– entfernt. Nach der Neumontage des elektrischen Hausanschlusses durch die Fa. Lehnhoff wurden die Lampen und Steckdosen installiert und der Fußboden im Dachgeschoss instand gesetzt. In der ehemaligen Milchkammer wurde ein Raum für das künftige WC abgemauert.

Altes Rathaus (Ende April 2018)

Die Arbeiten für den Innenputz im Erd- und Obergeschoss sind mittlerweile fast abgeschlossen. In dem kleinen Raum im Erdgeschoss –künftig Ausstellungsraum zum Thema „Küche“- soll eine Sandsteinwand erhalten bleiben; deshalb wurden hier alle Fugen zwecks Neuverfugung ausgekratzt. In die alte Fensteröffnung zum Hof wurde eines der Originalfenster aus dem Obergeschoss nach Aufarbeitung wieder eingesetzt; es soll als Vitrine genutzt werden.

Die Holztreppe zwischen Ober- und Dachgeschoss musste erneuert werden. Der Auftrag wurde sehr fachmännisch durch die Fa. Reitz ausgeführt. Vor kurzem wurden nun die neuen Fenster geliefert und eingebaut.

Nach der Vergabe durch den Magistrat können nunmehr auch der Außenputz und das Streichen der Fachwerkbalken durch eine Neudorfer Fachfirma erfolgen.

Es wurde also schon viel erledigt, doch es bleibt noch jede Menge zu tun:

  • Aufarbeitung der Sandsteinfassade,
  • Montage aller Lampen und Steckdosen,
  • Einbau des WC,
  • Verlegung der Fliesen im WC und der „Küche“,
  • Einbau der Tür zum WC,
  • Abschleifen der alten Treppe,
  • Lieferung und Montage der Doppeltür und
  • Überarbeitung der Eingangstür.

Das Team Neudorf bedankt sich bei den städtischen Gremien, der Verwaltung und Bürgermeister Andreas Weiher für die Unterstützung und Bereitstellung der Mittel. Aber vor allem den vielen aktiven Helfern aus Neudorf, die sich für den Erhalt des Neudorfer Wahrzeichens einsetzen und tatkräftig engagieren, gilt besonderer Dank!

Update vom 09.08.2018

Am 08.09.2018 wird der umgestaltete Dalles neu eingeweiht. Und natürlich soll zu diesem Termin auch das Alte Rathaus in neuem Glanz erstrahlen. Deshalb ist ein ein ortsansässiges Weißbinderunternehmen seit der zweiten Augustwoche 2018 damit beschäftigt, das Fachwerk des Rathauses zu verputzen und zu streichen.

Altes Rathaus: Verputzarbeiten im August 2018

Joomla templates by a4joomla