Header_Neudorf_V2_mit_Wappen.jpg

   Informationen aus und über, aber nicht nur für Neudorf .... 

Wappen der Stadt WächtersbachAm 22.01.2020 fand die 7. Öffentliche Sitzung des Ortsbeirats Neudorf um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Neudorf statt. Zentrales Thema war die Weiterentwicklung des Friedhofs Neudorf.

Ortsbeirat Frank Schneider fasste die bereits in Eigenleistung durch Neudorfer Bürger durchgeführte Neugestaltung des Friedhofs zusammen. Als Gast war Frau Sabrina Eggert, Prokuristin der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen GmbH, eingeladen; sie stellte ausführlich die Bestattungsart „Gärtnerbetreute Grabanlage” vor.

Nach ausführlicher Diskussion unter Einbeziehung der anwesenden Bürger empfahl der Ortsbeirat Neudorf dem Magistrat der Stadt Wächtersbach, mit der Treuhandstelle Verhandlungen über die Errichtung einer solchen „Gärtnerbetreuten Grabanlage” zu führen.

Die Gelnhäuser Neue Zeitung hat in ihrer Ausgabe vom 24.01.2020 einen lesenswerten Bericht über die Ortsbeiratssitzung veröffentlicht:

GNZ-Artikel zur Ortsbeiratssitzung am 22.01.2020

Mehr Informationen über die Sitzung enthält das offizielle Sitzungsprotokoll. Die Bereiche des Friedhofs, auf die im Protokoll Bezug genommen wird, sind in der unten stehenden bearbeiteten Luftaufnahme zu erkennen.

Friedhof Neudorf Januar 2020  -  Abteilungen


Weitere Fotos vom Friedhof Neudorf finden Sie in unten stehender Bildergalerie:

MaerzwindWie bereits in den Vorjahren, finden Sie auch für das erste Halbjahr 2020 die Veranstaltungen des Wächtersbacher Kleinkunstkreises Märzwind im Veranstaltungskalender.

Wie in den letzten Jahren schon ist es dem Verein gelungen, für die Konzertveranstaltungen im Wächtersbacher Kulturkeller namhafte Künstler mit überregionaler Bedeutung aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen zu verpflichten. Besuche lohnen sich bestimmt!

Der Kleinkunstkreis Märzwind e.V. bietet auch in 2020 ein kulturelles Programm, das es in sich hat. Sechs Konzerte übers Halbjahr verteilt, sollen erfreuen mit Musik vom Feinsten: mit alten Bekannten und mit neuen Formationen, aber auch mit ganz neuen Gesichtern.

Einzigartig und charakteristisch für diese Konzerte „vor der Haustür" sind die gute Akustik und die gastliche Atmosphäre im Kulturkeller Wächtersbach. Möglich wird dieses große Programm zu kleinen Preisen durch viel ehrenamtliches Engagement der Vereinsmitglieder und durch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Wächtersbach.

Die Veranstaltungsreihe für 2020 begann schon am 25.01.2020 um 20:00 Uhr mit dem Konzert Lieder, Balladen und Sentimentales des Duos Lott & Crostewitz, verstärkt um die Bassistin Sabrina Damiani.

Tine Lott, Georg Crostewitz, Sabrina Damiani

Logo des HGV WaechtersbachDer Fachbeirat Neudorf des Heimat- und Geschichtsvereins Wächtersbach zieht für das Jahr 2019 eine überaus positive Bilanz und bedankt sich bei allen Beteiligten für die geleistete Unterstützung:

  • Bei der Eröffnung des Heimatmuseums im April 2019 (s. Foto unten rechts) waren die Freiwillige Feuerwehr und die Chorgemeinschaft Gloria im Einsatz.
  • In den Monaten Juni bis Oktober  2019 übernahmen die SG Neudorf, der Treffpunkt Neudorf eV, der Schützenverein, die „Waschweiber“ des DamenSportClubs und die örtlichen Landwirte die Museumsbetreuung während der Öffnungszeiten.
  • Nicht zu vergessen die Spender, die eine weitere attraktive Ausgestaltung des Heimatmuseums mit ermöglichen.

Einweihungsfeier Heimatuseum NeudorfInsgesamt kamen rund 400 Besucher zum Museum. Für ein so kleines Museum wie in Neudorf ist dies ein beachtenswerter Erfolg. Dies zeigt aber auch, dass das Heimatmuseum, nicht zuletzt durch die Kooperation mit den örtlichen Vereinen, bei der Bevölkerung gut angekommen ist.

Für das Jahr 2020 wurde das übergreifende Thema Hausarbeit früher ausgesucht. Es umfasst Arbeiten, die früher vorwiegend von Frauen erledigt wurden, wie z. B. Waschen, Trocknen, Bügeln, Kochen. Zu diesem Thema sind bereits zahlreiche interessante Ausstellungsstücke vorhanden, weitere Leihgaben zu diesem Thema wären jedoch wünschenswert.
Außerdem: 1920, also vor genau 100 Jahren, wurde Neudorf an das Stromnetz angeschlossen.

Die Öffnungszeiten für 2020 finden Sie hier.

Einige Anwohner hatten schon im Sommer 2019 geäußert, es sei mal wieder Zeit für eine Baumpflege bei der großen Eiche im Neudorfer Denkmal. Seit der letzten derartigen Aktion hatte sich die Eiche wieder prächtig entwickelt; das mit Folgen für die Anwohner wie große Blättermengen im Herbst und reichlich herunter gefallenes Geäst nach jedem stärkeren Wind.

Am 12./13.12.2019 war es dann soweit: Eine Spezialfirma rückte mit schwerem Gerät an. Die beiden eingesetzten Hubsteiger erreichen Höhen von 23 bzw. 25 Metern; bei der Größe der Eiche sind diese Reichhöhen aber auch notwendig.

Baumpflege 2019

Und die abgeschnittenen Äste wurden gleich im mitgebrachten Häcksler -im wahrsten Sinn- zu Kleinholz verarbeitet. Nach der Behandlung sieht die Eiche ziemlich gerupft aus, aber das war beim letzten Mal auch nicht anders.

Weitere Fotos in der Galerie:

Bei einem Rundflug über Neudorf im Juni 2019 entstanden ein paar tolle Bilder, die unseren Besuchern nicht vorenthalten werden sollten.

Luftbild Neudorf Juni 2019

Die weiteren Fotos gibts in der Galerie:

Die Fotos wurden freundlicherweise bereitgestellt von Dr. Sascha Meyer-Dautrich.

Logo der Deutschen Bahn AGAuch das 16. Treffen des Dialogforums der Deutschen Bahn zur Neubaustrecke Hanau - Fulda brachte keine Überraschungen mehr: Die Bahn wird mit der Variante IV als Antragsvariante in das Raumordnungsverfahren gehen. Abstimmungsgespräche der Gutachter der Bahn mit den Gutachtern des Main-Kinzig-Kreises haben keine Veränderung der bisherigen Festlegungen nach sich gezogen: Die Varianten IV und VII sind nach Bewertung der Umwelt- und Raumordnungskriterien nahezu gleichauf; volkswirtschaftliche und verkehrliche Vorteile sprechen jedoch für die Variante IV.

Die Bahn wird jetzt die Unterlagen für das Raumordnungsverfahren erstellen, in dem auch alle Informationen zu den unterlegenen Varianten dargestellt werden. Dann ist es Aufgabe des Regierungspräsidiums Darmstadt, die eingereichten Unterlagen zu bewerten.

Diese und viele weitere Informationen finden Sie auf der projekteigenen Website der Bahn, darunter eine genaue Beschreibung des geplanten Streckenverlaufes und alle Unterlagen zum 16. Dialogforum.

DB-Neubaustrecke Hanau- Fulda: Variante IV

Update vom 01.12.2018

In der 14. Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Raumordnungsverfahren am 21.11.2018 ging es u.a. um den Vorschlag einiger Bürgerinitiativen zu einer geänderten Streckenführung zwischen Wirtheim und Wächtersbach. Die Detailprüfung zu diesem Änderungsvorschlag hat ergeben, dass dieser gegenüber der bisher geplanten Streckenführung der Variante IV schlechter abschneidet und daher abgelehnt wird.

Es bleibt also bei der geplanten Talbrücke südlich der Wächtersbacher Innenstadt, wie in der obigen Karte dargestellt.

Ausführliche Informationen zu dieser Sitzung finden Sie hier.

Joomla templates by a4joomla