Informationen aus und über, aber nicht nur für Wächtersbach-Neudorf ...  

 Informationen aus und über  

  Wächtersbach-Neudorf ...  

04.12.2021

Header Weinfreunde

Wappen der Weinfreunde Neudorf eVDer erneut zu warme und vor allem viel zu trockene Sommer 2020 war für die Wälder ebenso schädlich wie für viele landwirtschaftliche Betriebe. Wer jedoch Wein anbaute, konnte sich über gut ausgereifte und gesunde Trauben freuen. Zusätzlich wirkte sich das schöne Frühherbstwetter mit warmen Tagen und kühlen Nächten positiv auf die Reben aus.

Prächtige Traube bei der Weinlese 2020So konnten auch die Weinfreunde Neudorf mit Zuversicht an die Weinlese 2020 herangehen, die vom Vorstand in Abstimmung mit den Kellermeistern auf den 26.09.2020 terminiert worden war.

Gegen 09:30 Uhr hatten sich zahlreiche Mitglieder und Sympathisanten trotz trüben Wetters mit leichtem Nieselregen am Weinberg eingefunden. Maritta Rasch, die 1. Vorsitzende des Vereins, meinte:
„Wir waren 34 Erwachsene und 8 Kinder, .... Danke an alle fleißigen Helfer! Es hat uns auch gefreut, dass viele neue Mitglieder dabei waren. Ein Ehepaar sogar von früh morgens bis zum Abschluss!“

Da viele Erntehelfer mit Eimer und Schere unterwegs waren, waren die Rebstöcke trotz einer relativ großen Erntemenge bereits gegen 10:45 Uhr abgeerntet.

Weinlese 2020: Bei der Ernte / Viele Helfer

Die wenigen faulen Beeren wurden bereits im Weinberg abgeschnitten oder bei einer Qualitätskontrolle durch die Kellermeister entfernt. Sobald einige Wannen gefüllt waren, wurden die Trauben mit Traktor und Muskelkraft in den Weinkeller transportiert.

Weinlese 2020: Qualitätskontrolle des Lesegutes / Traktor mit vollen Wannen

Dort wartete bereits ein zweites Team, um die Trauben zu Maische zu häckseln. Selbstverständlich wurden im Weinkeller die Hygienevorschriften beachtet und Mundschutz getragen.

Weinlese 2020: Vorbereitung zum Häckseln / Die Fässer mit der Maische

Da die Maische für etwa zwei bis drei Stunden stehen soll, ergab sich für alle Helfer die Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen auf dem Grillplatz.

Danach ging es ans Keltern der Maische. Dazu war dieses Mal nicht mehr so viel Muskelkraft notwendig wie in den Jahren zuvor, da eine mit Wasserdruck betriebene mechanische Weinpresse angeschafft worden war.

Weinlese 2020: Beim Keltern mit jugendlicher Hilfe

Aber auch mit maschineller Hilfe dauerte es mehrere Stunden, bis die gesamte Ernte gekeltert und der Most in den Behältern oberhalb des Gärtanks angekommen war.

Weinlese 2020: Der Most: Aus der Presse ins Fass unterm Dach


Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt: Mittlerweile sind nach Aussage von Kellermeister Peter Lerch 435 Liter Most im Gärtank angekommen. Und die Laboranalyse erbrachte ein Mostgewicht von 95° Öchsle, was einer Spätlese entsprechen würde.


Die Weinfreunde freuen sich schon auf nächstes Jahr, wenn voraussichtlich bei der Jahreshauptversammlung der Jahrgang 2020 des Neudorfer Ratzewäldchens trinkfertig sein wird.


Der Hanauer Anzeiger beschäftigte sich in der Ausgabe vom 13.10.2020 ebenfalls mit der Weinlese in Neudorf. Den Beitrag finden Sie hier.

Übrigens: Die erwähnten 90° Öchsle waren die Schätzung bei der Ernte. Es sind deutlich mehr geworden (s.o.)   😃