Informationen aus und über, aber nicht nur für Wächtersbach-Neudorf ...  

 Informationen aus und über  

  Wächtersbach-Neudorf ...  

24.09.2020


Header Neudorf V2 mit Wappen

Die Randnotiz

Die Diensttreppe

Froh sind die Neudorfer schon, dass nach monatelangen Bauarbeiten die neue Brücke über den Flutgraben am Ortsrand von Aufenau für den Verkehr freigegeben worden ist. Und sie nicht mehr den Umweg über Wächtersbach fahren müssen, wenn sie z.B. im Mittelpunkt Aufenau Brötchen holen wollen. Noch fehlt an der Brücke das Geländer. Was aber gleich auffällt, ist dieses Schild:

Die Diensttreppe
Diensttreppe“? Da wiehert der Amtsschimmel! Wozu baut man eine Treppe, wenn sie nicht betreten werden darf? Oder war eigentlich gemeint: „Betreten der Diensttreppe für Unbefugte verboten“? Daran schlössen sich gleich weitere Fragen an: Wie kommt man aus dem Status eines Unbefugten in den eines Befugten? Durch Ausfüllen eines mehrseitigen Formulars bei der Stadtverwaltung? Oder bei Hessen Mobil (früher Straßenbauamt)?

Oder wollte Hessen Mobil einfach nur ausschließen, dass es bei einem eventuellen Unfall auf der Treppe haften muss? Dann allerdings hätte man direkt auf das Schild schreiben können: „Betreten der Treppe auf eigene Gefahr“. Ganz ohne Dienst und ganz ohne Verbot. Und ohne Amtsschimmel.

Briefkopf des DSC NeudorfDer Damen Sport Club Neudorf eV 1972 ist ein kleiner, aber aktiver Verein des Wächtersbacher Stadt­teils. Entstanden ist er allerdings zunächst 1972 in Aufenau: dort gründete ein Herr Schönig einen Sportverein. Da auch Frauen aus Neudorf dabei waren, entschied man sich, nach Neudorf ins Gemein­schafts­haus zu gehen; dabei blieb es  bis heute.

Der Anfang war schwer, denn die sportlichen Damen brauchten Turn­geräte: Bälle, Sprungseile, Keulen und ähnliche Gymnastikgeräte. Diese wurden mit den Mitgliedsbeiträgen so nach und nach angeschafft.

Der Verein wurde schließlich am 14.04.1981 ins Vereinsregister eingetragen. Neben den sportlichen gab es seither auch immer wieder gesellschaftliche Aktivitäten: Feste wurden abgehalten, Ausflüge wurden unternommen, eine Senioren-Gruppe wurde gegründet.

Am 30.05.2012 feierte der Verein sein 40-jähriges Jubiläum. Zur Würdigung dieses Ereignisses wur­den alle Vereinsmitglieder zu einem kleinen Umtrunk am 05.06.2012 ins Dorf­gemein­schafts­haus Neudorf eingeladen.
Besonderer Anziehungspunkt des leckeren Buffets war eine gebackene 40.

Gebackene 40

Nach der Plünderung des Buffets schritt man zur Ehrung der Grün­dungsmitglieder. Zur Urkunde gab es Blumen und ein süßes Präsent.

Ehrung der Gründungsmitglieder des DSC