Informationen aus und über, aber nicht nur für Wächtersbach-Neudorf ...  

 Informationen aus und über  

  Wächtersbach-Neudorf ...  

04.08.2021

Header Neudorf V2 mit Wappen

Kleinkunstkreis Märzwind eV WächtersbachDer Kleinkunstkreis Märzwind eV plant trotz Corona-Epidemie auch für 2021 eine Reihe von Konzerten.

Lesen Sie hierzu eine Pressemitteilung des Vereins:

Märzwind setzt auf Hoffnung und Beständigkeit

In einer Zeit, in der die Pandemie und der Lockdown Höhepunkte erlangen und überall die Kulturveranstaltungen ausfallen, will der Kleinkunstkreis Märzwind nicht resignieren. Trotz allem wird das Halbjahresprogramm 2021 geplant. „Wir haben bereits Veranstaltungen mit einem Corona-Hygienekonzept durchgeführt und hoffen, dass im nächsten Jahr nicht so viel ausfallen wird“, so Vorstandssprecher Jörg Dewald. „Wenn der harte Lockdown anhalten wird, fallen die geplanten Veranstaltungen eben aus. Aber so haben die derzeit arbeitslosen Künstler wenigstens einen kleinen Hoffnungsschimmer.

  • Am 30. Januar hofft Märzwind mit einem rockigen Start den Einstieg ins Veranstaltungsjahr 2021 beginnen zu können. Die Rock- und Bluessängerin Jessica Born und Bluesgitarrist Georg Crostewitz wollen ein grooviges Konzert bieten.
  • Am 27. Februar soll der schottische Folkmusiker Steve Crawford mit der Ausnahmegeigerin Sabrina Palm flotte schottische Folkmusik zum Tanzen und Träumen nach Wächtersbach bringen.
  • Am 27. März will man dem Publikum ein besonderes Bonbon anbieten. Die Gruppe „Duck Tape Ticket“ ist ein groovendes Streichtrio, bestehend aus zwei Violinen und einem Cello. Ob die Musik, die sie spielen, eher dem Jazz, Klassik, Pop, Rock oder Folk zuzuordnen ist, mag das Publikum entscheiden. Die Musiker genießen auf verspielte Weise ihre Freiheit, Musik aus verschiedenen Blickwinkel zu erleben.
    Duck Tape Ticket

  • Am 24. April ist ein Konzert mit der „Ian Browne Band“ geplant, die ihr derzeitiges Projekt „Cream of Clapton“ nennt und das Lebenswerk des bekannten Bluesmusikers Eric Clapton in den Mittelpunkt stellt.
  • Am 15. Mai soll die Sängerin Judith Erb mit dem Gitarristen Stefan Rapp ihr Konzertprogramm „Songs for Sophie“ vorstellen. Das Duo hat es sich zur Aufgabe gemacht, Songtrüffel der Musikgeschichte ausfindig zu machen und diese in neuem Gewand auf ihre Weise darzubieten. Wir begegnen alten und neuen Bekannten (Mitchell, Dylan, Fleetwood Mac, Mraz) und dürfen erstaunt sein, wie frisch und jung sich deren Kompositionen trotz aller Patina in einer durch Retortenmusik geprägten Zeit zu behaupten verstehen.
  • Am 26. Juni will das Paul Simpson Project seinen Auftritt in Wächtersbach endlich wahr machen. Zwei Mal schon mussten die Sängerin Jennifer Simpson und Gitarrist Bernd Paul ihr Konzert Corona-bedingt absagen. Viele Fans hatten sich vergeblich gefreut, Jennifer Simpsons einzigartige Stimme erleben zu dürfen und werden im Juni hoffentlich entschädigt werden.

Alle Konzerte sollen ab 20 Uhr, im Kulturhaus Aufenau stattfinden, wofür ein erprobtes Hygienekonzept zur Verfügung steht.

Märzwind weist außerdem darauf hin, dass viele Musiker, die ihr Publikum bereits in Wächtersbach begeisterten, interessante Onlinekonzerte anbieten, wo auch die Möglichkeit besteht, die zur Zeit arbeitslosen Künstler durch Spenden zu unterstützen.

Alle Veranstaltungen finden Sie mit zusätzlichen Informationen im Veranstaltungskalender.


Bitte beachten Sie, dass es Corona-bedingt zu (auch kurzfristigen) Absagen und Verschiebungen von geplanten Veranstaltungen kommen kann!